Der Bildungsscheck –
das Land NRW fördert Ihre Weiterbildung

In unserer heutigen Arbeitswelt wird neben einer fundierten Ausbildung die Weiterbildung zum persönlichen Wettbewerbsvorteil jedes Einzelnen. Auch viele Unternehmen erkennen, wie wichtig die Fort- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter in der beruflichen Praxis ist.

Die NRW-Landesregierung bietet mit dem Bildungsscheck Weiterbildung zum halben Preis. Beschäftigte und Unternehmen erhalten zu den Weiterbildungskosten einen Zuschuss von 50 Prozent, bis maximal 2.000,00 € (neu seit 02.09.2013). 

Was ist ein Bildungsscheck?

Der Bildungsscheck ist ein "Gutschein" mit dem berufstätige Frauen und Männer zu mehr Weiterbildung motiviert werden sollen. Fast 350.000 Menschen und über 45.000 Betriebe haben von diesem Angebot schon profitiert. Es handelt sich um Mittel des Europäischen Sozialfonds, mit denen die Beschäftigung in den Mitgliedsstaaten der EU gefördert wird.

Wer wird gefördert?

Beschäftigte, individuell für ihre berufliche Weiterentwicklung

  • Beschäftigte, die im laufenden und/oder vorangegangenen Jahr keine berufliche Weiterbildung begonnen haben
  • Beschäftigte mit geringem Einkommen
  • Beschäftigte, die über keinen Berufsabschluss verfügen
  • Beschäftigte, die seit mehr als vier Jahren nicht mehr im erlernten Beruf arbeiten
  • Beschäftigte mit befristetem Arbeitsverhältnis
  • Zeitarbeitskräfte
  • Berufsrückkehrende, die besondere Schulungen zum beruflichen Wiedereinstieg benötigen
  • Beschäftigte, die älter als 50 Jahre sind

Kleinere und mittlere Betriebe, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einem Sprachtraining weiterqualifizieren möchten

  • Kleine und mittlere Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten können für eine zusätzliche Qualifizierung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis zu 20 Bildungsschecks pro Jahr erhalten. Die o.g. Personengruppen sind besonders zu berücksichtigen, ihr Anteil muss mindestens 50 Prozent betragen.
  • Kleinstunternehmen mit maximal zehn Beschäftigten können jährlich bis zu fünf Bildungsschecks für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten.
  • Unternehmer sowie freiberuflich Tätige können in den ersten fünf Jahren nach der Gründung den Weiterbildungszuschuss in Anspruch zu nehmen.

Was wird gefördert?

Gefördert werden zum Beispiel

  • Sprach- und EDV-Kurse
  • Schlüsselqualifikationen
  • Medienbildung
  • Lern- und Arbeitstechniken

Wie funktioniert der Bildungsscheck?

Zu Beginn ist eine ausführliche und kostenlose Beratung vorgesehen. Interessenten und Firmen werden von rund 175 Beratungsstellen – beispielsweise Kammern, Wirtschaftsförderer und Bildungsnetzwerke – über geeignete Weiterbildungsangebote in der Region informiert.
Im Anschluss an die Beratung erhalten Sie Ihren Bildungsscheck, den Sie bei inlingua Dortmund einlösen und somit Ihr Sprachtraining beginnen können.

Wer kann Ihnen weiterhelfen?

Einen ersten Eindruck über Ihre Fördermöglichkeit erhalten Sie mit dem Online-Check der G.I.B. Hier können Sie selbst testen, ob Sie die Voraussetzungen für den Bildungsscheck erfüllen. Zum Online-Check

Call NRW, Bürger- und ServiceCenter der Landesregierung, informiert unter
0 18 03–10 01 18 (9 Cent pro Minute) über die Voraussetzungen für die Vergabe des Bildungsschecks (Mo–Fr von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr). Weitere Informationen finden Sie auch unter www.bildungsscheck.nrw.de

Dortmunder Weiterbildungsforum e.V.
Kleppingstr. 37, 44135 Dortmund
Monika Kümpel
Telefon 02 31–2 86 14 91
E-mail: kuempel.dwf(at)dokom.net

Handwerkskammer Dortmund
Ardeystr. 93–95, 44139 Dortmund
Diana Noelle
Telefon 02 31–5 49 34 32
Fax 02 31–5 49 36 08
E-mail: diana.noelle(at)hwk-do.de

Für weitergehende Fragen können Sie auch die Wissensdatenbank KomNet NRW nutzen, nach Antworten recherchieren oder selbst eine Frage an Experten und Expertinnen stellen.
Ihre Fragen zum Bildungsscheck – die KomNet-Wissensdatenbank hilft weiter

anzeigen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie unsere Dienste nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Bestätigenweitere Informationen